Prophylaxe

Unser professionelles Vorsorgeprogramm

Unser professionelles Vorsorgeprogramm sorgt dafür, dass Ihre Zähne lange gesund bleiben. Die professionelle Zahnreinigung ist in unserer Praxis ein elementarer Bestandteil der Behandlungsphilosophie.

Professionelle Zahnreinigung

Die PZR (Professionelle Zahnreinigung) sollte bei jedem Patienten ein- bis viermal im Jahr durchgeführt werden. Vorbeugen statt Reparieren ist die Devise!

Professionelle Zahnreinigung in unserer Praxis

 

Von der Reparatur- zur Vorbeugezahnmedizin

Früher hat der Zahnarzt die Zähne und das Zahnfleisch in regelmäßigen Abständen kontrolliert, am besten jedes halbe Jahr. Dabei hat er geschaut, ob neue Löcher oder Zahnfleischentzündungen vorhanden sind. Zusätzlich wurde der Zahnstein entfernt. Dies sind die von der gesetzlichen Krankenkasse vorgesehenen Leistungen, wobei die Zahnsteinentfernung seit dem 01.01.2004 nur noch einmal pro Jahr von den Kassen bezahlt wird, die Kontrolle zweimal im Jahr.

Heutzutage kann man aber viel mehr tun, damit es gar nicht erst zu neuen Löchern oder zur gefürchteten Parodontitis kommt!

Mit vorbeugenden Maßnahmen und gesundheitsbewusstem Verhalten können Sie selbst dazu beitragen, dass Ihre Zähne schön und gesund bleiben. Vorbeugende Maßnahmen nennt der Fachmann „Prophylaxe“.

Eine wirksame Prophylaxe beruht immer auf einer Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Zahnarzt. Fast immer bleiben trotz gründlicher Pflege Beläge in schwer zugänglichen Nischen auf den Zähnen zurück. Deshalb bieten wir die professionelle Zahnreinigung an. Mit ihr werden sämtliche Beläge beseitigt. Karies und Zahnbetterkrankungen wird damit wirkungsvoll vorgebeugt. Am Anfang der professionellen Zahnreinigung steht eine gründliche Untersuchung Ihres Gebisses. Danach werden die Beläge auf den Zahnoberflächen, in den Zahnzwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen mit Ultraschall, besonderen Handinstrumenten und Zahnseide penibel gereinigt.

Sind bei Ihnen Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigaretten vorhanden, so sind diese  nach dem Einsatz eines Pulverstrahlgeräts (z.B. „Air-Flow“ System) verschwunden. Die Funktionsweise dieses schonenden Verfahrens basiert auf einem unter Druck stehenden Luft-Wasser Gemisches und wird einem den Zahnschmelz nicht schädigendes Salz beigemischt. Diese Mischung wird mit Hochdruck auf die Zähne „gesprüht“, wodurch lästige Beläge auch bis in kleinste Winkel entfernt werden. Die Behandlung ist völlig schmerzfrei für Sie und wird durch eine besonders ausgebildete Prophylaxefachkraft durchgeführt. Anschließend werden Ihre Zähne auf Hochglanz poliert und die Zahnflächen mit einem Fluorid-Lack überzogen. Das schützt die Zähne vor den Säureangriffen der Mundbakterien.

Zeitdauer der PZR: je nach Aufwand zwischen einer dreiviertel und eineinhalb Stunden. Viele Patienten nutzen dieses Angebot und lassen ihre Zähne ein- bis zweimal im Jahr gründlich reinigen und vorbeugend behandeln.

Da diese Maßnahmen nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden, erhält der Patient eine Privatrechnung. Da aber auf diese Weise viele Schäden an den Zähnen vermieden werden können, rechnet sich die Professionelle Zahnreinigung in jedem Fall. Gerade nach einer aufwändigen Parodontitisbehandlung oder einer umfangreichen Sanierung mit hochwertigem Zahnersatz sollte die Reinigung zur Erhaltung des erreichten Behandlungserfolges regelmäßig durchgeführt werden. Da es sich um eine Privatleistung handelt, fällt hier auch keine Praxisgebühr an, wenn in dem entsprechenden Quartal keine Kassenleistungen in Anspruch genommen werden.

Kindervorsorgeprogramm

Kinderzähne brauchen besonders viel Pflege und Schutz. Lassen auch Sie die den Zustand der Zähne sowie die Mundhygiene Ihrer Kleinen regelmäßig überprüfen.

Kindervorsorge in unserer Praxis

Kinder mit braunen und schwarzen Zähnen, Kinder, die in der Nacht Zahnschmerzen bekommen, Kinder mit zerstörten Milchzähnen – muss das sein?

Wir meinen: Nein!

Karies an Milchzähnen ist kein unabwendbares Schicksal. Wir helfen Ihnen bei der Motivation Ihres Kindes und beim Schutz der kleinen Zähne. Regelmäßige Kontrollsitzungen bei unserer ausgebildeten Prophylaxefachkraft verhindern die kariöse Zerstörung von Milch- und bleibenden Zähnen. Neben einem Zahnputztraining und dem Anfärben der Beläge können bei dieser Gelegenheit die Ernährung und die Putzgewohnheiten mit den Eltern besprochen und optimiert werden. Die Versiegelung ist sowohl bei bleibenden Zähnen als auch bei Milchzähnen möglich. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Kindervorbeugungssitzungen jedes halbe Jahr!

Fissurenversiegelung

Der Verschluss der Grübchen im Zahn mit speziellen Kunststoffen ist nicht nur bei Kindern und Heranwachsenden möglich.

Fissurenversieglung in unserer Praxis

Wenn Sie sich die Kauflächen Ihrer Backen- und Mahlzähne einmal im Spiegel genau anschauen, so stellen Sie fest, dass diese Flächen nicht glatt sind. Sie bestehen vielmehr aus einem System feinster Rillen und Furchen (= Fissuren). In diesen Nischen finden Speisereste und kariesauslösende Bakterien ein gutes Versteck, da sie oft auch durch Zähneputzen nicht entfernt werden können, denn die Borsten der Zahnbürste sind zu dick, um an den Boden der Fissuren zu gelangen. Daher ist Fissurenkaries die häufigste Kariesform nach dem Durchbruch der Zähne. Durch ein Verschließen der Fissuren mit einem speziellen Kunststoff kann die Kariesanfälligkeit der Kauflächen um 70 bis 90 Prozent verringert werden.

Wie funktioniert die Versiegelung?

Die Versiegelung sollte so früh wie möglich begonnen werden. Wenn sie 4 bis 6 Monate nach dem Durchbruch der Zähne durchgeführt wird, ist ihr Erfolg am größten. Die Fissurenversiegelung wird meistens an intakten, noch nicht gefüllten Zähnen durchgeführt.

Nach einer sorgfältigen Reinigung der Zahnoberfläche wird zunächst der Zahn durch eine Trockenlegung vor Speichel geschützt. Anschließend wird die Fissur und ihre unmittelbare Umgebung vorbehandelt. „Anätzen“ nennt der Zahnarzt diesen Vorgang. Hierdurch entsteht eine leicht raue Oberfläche, an der das Versiegelungsmaterial besser haftet. Nach sorgfältigem Absprühen mit Wasser und anschließendem Trocknen ist der Zahnschmelz für die Versiegelung vorbereitet. Nun wird das Versiegelungsmittel, eine dünnflüssige Kunststoffmasse, mit einer biegsamen Spritze direkt in die Fissuren gefüllt und durch Lichteinwirkung (UV-Licht) gehärtet. Der ausgehärtete Versiegler deckt die Fissuren vollständig ab. Die Kauflächen Ihrer Zähne sind nun für mehrere Jahre vor Karies geschützt. Wichtig ist aber, dass Sie die Vollständigkeit Ihrer Versiegelung regelmäßig durch den Zahnarzt kontrollieren lassen. Schadhafte Stellen können dann jederzeit ausgebessert werden.

Unmittelbar nach der Versiegelung wird ein Fluoridlack auf den Zahn aufgebracht, der den Wiedereinbau von Mineralien in den angeätzten Zahnschmelz fördert.

Fazit

Kleiner Aufwand, große Wirkung! Mit dieser Prophylaxemaßnahme schützen Sie wirkungsvoll Ihre Zähne und helfen, folgenschwere Karieserkrankungen zu vermeiden.

Das Versiegeln der Fissuren ist völlig schmerzlos und in der Regel in einer kurzen Behandlung erledigt. Die Versiegelung der großen bleibenden Backenzähne (6er und 7er) wird bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis zum vollendeten 17. Lebensjahr im Rahmen der Individualprophylaxe durch die gesetzliche Krankenkasse bezahlt. Aber auch die vorderen Backenzähne und sogar die Milchzähne können versiegelt werden, hier müssen die Kosten bei gesetzlich versicherten Personen vom Patienten selbst getragen werden.

Erinnerungsservice

Wir erinnern Sie an Ihre Vorsorge- und PZR-Termine – völlig kostenlos und unverbindlich!

Recall in unserer Praxis

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Sie kostenlos und unverbindlich regelmäßig an anstehende Kontrolltermine zu erinnern. So versäumen Sie Ihre halbjährlichen Untersuchungstermine nicht und erhalten dadurch gegebenenfalls einen höheren Zahnersatzzuschuß von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Sprechen Sie mit uns und fragen Sie nach der Aufnahme in unser Recall-System.

Praxistelefon

02 31 – 44 10 45

Sprechzeiten

Woche 18.02. - 22.02.2019

Montag - Donnerstag: 7.15 - 19.00 Uhr Freitag: 7.00 Uhr - 14.00 Uhr

Woche 18.02. - 01.03.2019

Montag - Donnerstag: 7.00 - 18.30 Uhr Freitag: 7.00 Uhr - 13.30 Uhr

Implantat-Beratung

In unserer Praxis natürlich kostenlos, kompetent und zeitnah. 

Durch Ihre weitere Navigation stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen rund um das Thema "Datenschutz" finden Sie HIER

Schließen